Accreditation pool

Liegt dir die Qualität deiner Hochschule am Herzen?

Studierende sollen und müssen an allen Prozessen der internen und externen Qualitätssicherung beteiligt sein. Die Gutachtergruppe, die an der externen Qualitätssicherung beteiligt ist, besteht in der Regel aus fünf Personen, wobei mindestens eine Person aus dem Kreis der Studierenden kommen muss. Der VSS unterhält seit 2006 den studentischen Akkreditierungspool. Dieser besteht aus geschulten studentischen Expert*innen, die die Interessen und Sichtweisen der Studierenden in die Gutachtergruppe einbringen. Die Mitglieder des Pools werden über aktuelle Verfahren informiert und können sich für die Position als studentische Gutachtende bewerben.

Worum geht es?

Die Einführung des Hochschulförderungs- und koordinationsgesetzes (HFKG) im Januar 2015 hat dazu geführt, dass die universitären Hochschulen, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen akkreditiert werden müssen. Nur so dürfen sie sich als solche bezeichnen und Bundesgelder beantragen. Jede Hochschule muss über ein internes Qualitätssicherungssystem verfügen, welches in einem Akkreditierungsprozess überprüft wird.

Wie kann ich ein Teil des Akkreditierungspools werden?

Die wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme in den Pool sind Interesse an der Thematik und die Bereitschaft an Akkreditierungsverfahren teilzunehmen. Des Weiteren ist die Schulung, die dich auf die anspruchsvolle Tätigkeit als studentische*r Gutachter*in vorbereitet, für die Aufnahme in den Akkreditierungspool obligatorisch. Nicht zwingend, aber von Vorteil, sind Kenntnisse über das Schweizer Hochschulsystems sowie ein Engagement in einem Studierendenverband sowie der Verbleib im Status „Studierende/r“ für ein- bis eineinhalb Jahre. Kurz: du willst dich für die Anliegen der Studierenden einsetzen und interessierst dich für hochschulpolitische Themen .

Weitere Informationen zur Akkreditierung und dem studentischen Akkreditierungpool finden sich im Flyer.