Der VSS und die UAS lancieren die Crowdfunding-Kampagne «Housing for resettled Ukrainian students»

Aufgrund der Fluchtbewegungen aus und innerhalb der Ukraine sind in sicheren Gebieten die meisten Studierendenheime überfüllt und die Wohnungspreise massiv gestiegen. Um den oftmals finanzschwachen ukrainischen Studierenden in dieser Notlage zu helfen, hat der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) zusammen mit der Ukrainian Association of Students (UAS) die Crowdfunding-Kampagne «Housing for resettled Ukrainian students» lanciert. […]

Bureauferien 11. Juli – 14. August 2022

Vorstand und Mitarbeitende der Geschäftsstelle benötigen ebenfalls ein wenig Erholung. Deshalb ist während den Bureauferien vom 11. Juli bis 14. August 2022 die Geschäftsstelle unregelmässig besetzt und die Mails werden wöchentlich, aber nicht täglich gelesen. Wir wünschen Ihnen ebenfalls gute Erholung, geniessen Sie den Sommer und bleiben Sie gesund.

Runder Tisch: Studieren nach der Flucht

Aktuell gelangen täglich Geflüchtete aus der Ukraine, aber auch aus Afghanistan, Syrien, Russland und anderen Ländern in die Schweiz. Unter den Schutzsuchenden sind viele Studierende sowie Akademikerinnen und Akademiker, die den Zugang zu Studien und Nachqualifikationskursen an Schweizer Hochschulen suchen. Dies erweist sich jedoch als grosse Herausforderung. Viele Geflüchtete erleben eine Dequalifizierung. Ihre Vorbildungen werden […]

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften wird dem Komitee der Europa-Initiative beitreten!

Am 7. und 8. Mai 2022 fand die 178.Delegiertenversammlung des Verbands der Schweizer Studierendenschaften (VSS) In Brugg-Windisch bei den students.fhnw statt. Die Delegierten haben beschlossen, dass der VSS dem sich bildenden Komitee der Europa-Initiative beizutreten soll, um die europapolitische Blockade in der Forschungs- und Bildungszusammenarbeit zu lösen. Ausserdem konnten die Studierendenschaften der ZHdK und der […]

Stellungnahme des VSS-Vorstands zum Krieg in der Ukraine

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) steht in diesen schweren Zeiten an der Seite der ukrainischen Student*innen und des ukrainischen Studierendenverbands. Wir sind entsetzt über die sich entfaltenden Ereignisse und verurteilen den Einmarsch der Russischen Föderation in die Ukraine, der eine grosse Bedrohung für die Menschenrechte darstellt, aufs Schärfste. Wir appellieren an unsere Regierung, allen […]

Stellungnahme zum vorgeschlagenen Verbot des Präsenzunterrichts auf Tertiärstufe

Der Vorstand des VSS hat die am 12. Januar 2022 vom Bundesrat vorgeschlagenen Mass­nahmen zur Bekämpfung von COVID-19 zur Kenntnis genommen. In einer Stellungnahme hat der Vorstand des VSS auf die Massnahmen reagiert und eine Reihe von Forderungen gestellt. Er ist sich der Verschlechterung der epidemiologischen Situation bewusst, lehnt aber das Verbot von Präsenzunterricht an […]

Stellungnahme des VSS-Vorstands zur geplanten Ausweitung der COVID-19-Massnahmen an Hochschulen

Der Vorstand des VSS hat die am 10. Dezember 2021 vom Bundesrat vorgeschlagenen Massnahmen zur Kenntnis genommen. In einer Stellungnahme hat er auf die Massnahmen reagiert und eine Reihe von Forderungen aufgestellt. Während sich der Vorstand des VSS der Verschlechterung der epidemiologischen Situation und der Notwendigkeit, mit angemessenen Massnahmen darauf zu reagieren, bewusst ist, hat […]

Der VSS fordert von der EU und der Schweiz rasche Fortschritte im Dossier Erasmus+

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) fordert den Ständerat in einem offenen Brief zusammen mit 37 weiteren Organisationen auf ein Zeichen für Erasmus+ zu setzen. Gleichzeitig fordert er auf europäischer Ebene mit Unterstützung der European Students’ Union (ESU) mehr Flexibilität in Bezug auf die Reassoziierung der Schweiz an Erasmus+. Es braucht von beiden Seiten Fortschritte, denn die jetzige Situation schadet langfristig dem Schweizer und dem […]

Starkes Zeichen für Erasmus+

VSS, SAJV, stark+vernetzt und 35 weitere Organisationen aus Wirtschaft, Forschung, Bildung und Kultur fordern die Ständerät*innen in einem offenen Brief auf, am 9. Dezember 2021 ein starkes Zeichen für Erasmus+ zu setzen. Offener Brief 06.12.2021